eatrunhike.de
Produkte & Tests

adidas TERREX Trailrunning Kollektion

Der Beitrag „adidas TERREX Trailrunning Kollektion“ enthält unbezahlte Werbung

„Ich will mit Trailrunning anfangen und suche meinen ersten Schuh. Hast du einen Tipp?“
„Ich habe so schmale Füße. Welcher Trailrunning Schuh passt zu mir?“
„Ich will lange Distanzen laufen und suche einen bequemen Trailrunning Schuh. Welchen nehme ich?“

Viele dieser Fragen erreichen mich immer wieder über Instagram und so gerne ich helfen will, nicht immer kann ich eine zufriedenstellende Antwort geben. adidas Runners Munich Captain Willi hat sich mit Marcel Höche (Ultra Trailrunner, Athlet und Produktmanager bei adidas TERREX) im Rahmen der adidas #hometeam Aktion, live bei Instagram unterhalten. Die adidas Runners Community hatte viele Fragen zu adidas TERREX und vor allem zu den unterschiedlichen Schuhen. Denn: Wann hast du schon mal die Gelegenheit deine Fragen direkt an einen Insider aus der Produktentwicklung zu stellen, der die Schuhe dann auch noch selbst ultramäßig testet..?

Die Fragen waren zahlreich und da der Talk nur eine Stunde ging, blieben leider viele davon unbeantwortet, obwohl Marcel wirklich sehr viel erklärt hat. Bei mir trudelten danach noch mehr Fragen ein. Daraufhin habe ich mich mit Florian Oberst (Specialist Technical Marketing, adidas Outdoor) zusammen telefoniert, um für dich einige technische Fakten und wichtige Details zu klären. Natürlich kann ich trotzdem nicht alle Schuhe mit ihren Varianten bis ins kleinste Detail beschreiben, aber ich hoffe ich kann dir einen guten Überblick über die Trailrunning Laufschuh Kollektion von adidas TERREX geben.

adidas TERREX Trailrunning Team
Von link: Holly, Ekaterina, Caja, Marcel

Zudem habe ich Alex, Captain bei adidas Runners Munich und weitere Athleten aus der adidas TERREX Familie nach ihren Lieblings Schuhen gefragt. Deswegen hier erstmal ein fettes Danke an Ekaterina Mityaeva (Winner adidas Infinite Trails 2019 Women Team, Siege und Podestplätze der Skyrunning World Series etc.), Holly Page (Great Britain Trailrunning Team World Championships 2018, Monte Rosa Skymarathon Champion etc.) und Caja Schöpf (ehemalige internationale Freeski Champion und Mentalcoach bei MoutainBeat).

Die adidas TERREX Trailrunning Kategorien

Genau genommen unterteilt sich die Trailrunning Schuh Kollektion von adidas TERREX in drei Hauptkategorien, die sich in ihrer Ausrichtung für den jeweiligen Einsatzbereich unterscheiden und nach den persönlichen Vorlieben richten.

  • TERREX Speed -> Schwerpunkt auf Leichtigkeit und Agilität
  • TERREX Agravic -> Schwerpunkt auf Vielseitigkeit und Schutz
  • TERREX Two -> Schwerpunkt auf Komfort
adidas TERREX Trailrunning Kollektion
Jeweils von oben nach unten: Speed GTX, Agravic XT GTX, Two BOA 1 – Sorry, meine Trailrunning Schuhe werden öfters gelaufen als geputzt… 🙂

TERREX Swift, AX3, Easttrail und Folgian Hiker sind als Wander- und nicht als Trailrunning Schuhe konzipiert. Genau wie der Freehiker und Skychaser. Auf die beiden letzteren möchte ich aber trotzdem eingehen, da ich hierzu auch immer viele Fragen bekomme.

TERREX Speed
Der Speed ist der Schuh mit dem schmalsten Leisten und wie der Name schon andeutet: ein Trailrunning Schuh für schnelle Läufe. Zudem ist der Speed der leichteste Schuh. Wie man an der abgelaufenen Sohle auf dem Bild oben sieht, habe ich den Schuh bis zum geht-nicht-mehr getragen… 🙂

Ich bevorzuge den Speed als leichten, flotten Race Shoe.

Willi, Adidas Runners Munich Captain
adidas TERREX Speed LD
Speed GTX für schnelle Füße beim Treppenlaufen.

TERREX Agravic
Der Agravic ist der Schuh mit einem mittel breiten Leisten und ist dadurch sehr vielseitig anwendbar. Insbesondere da es innerhalb der Agravic Familie drei Modellvariaten gibt: XT, BOA und Flow.

When I’m racing, I’m usually wearing the Agravic Boa shoes which are a middle-ground option and which are really good on technical terrain; I wore them for all my skyraces last year.“

Holly, adidas TERREX Trailrunning Team
adidas TERREX Agravic Flow
Agravic Flow mit Super Grip im alten Schneefeld.

TERREX Agravic Pro
Der Agravic Pro ist das krass-coole Top Modell der Agravic Familie, den ich mir auf der ISPO im Januar 2020 angeschaut habe. Er kommt Mitte 2020 auf den deutschen Markt und wurde mit dem ISPO Gold Award ausgezeichnet. Preislich wird der Schuh bei 250€ liegen.

Der Agravic Pro ist quasi ein 2-in-1-Schuh. Blitzschnell wird aus dem leichten, atmungsaktiven und komfortablen Laufschuh eine alpine „rundum-geschützt“-Variante mit Knöchelpolster und Gamasche. Für den nötigen Grip sorgt eine Außensohle von Continental. Geschnürt wird der Schuh mit Boa Fit, womit die Spannung ganz einfach per Drehverschluss verändert werden kann. So ist der AGRAVIC PRO beim Laufen im Park an kalten, nassen Tagen der richtige Partner – aber auch beim Trailrunning in den Bergen. Quelle: ISPO Award News

adidas TERREX Agravic Pro

Manuela Ditzinger, mit mir zusammen Trail Coach bei adidas Runners Munich, konnte den TERREX Agravic Pro schon testen: „Mein liebster Trailrunningschuh zum Wohlfühlen bei „ekligen“ Wetterbedingungen zur kalten Jahreszeit. Schnee und fröstelige Nässe auf Forststraßen oder auch alpinen Trails können den Füßen in dem leichten, rundum verschlossenem und absolut atmungsaktiven Schuh mit Schmutzfänger nichts anhaben. Vor allem durch das integrierte BOA-Fit-Schnürsystem auf der Seite hat mich der ISPO Goldaward Winner und auch beim letzten Wettkämpf – dem Mountainman Wintertrail im Februar 2020 überzeugt! Schnelles nachjustieren, ob öffnen oder enger schnüren via Drehverschluss, war ohne lästiges Binden und somit ohne signifikanten Zeitverlust easy möglich!“

Toller Allrounder für alle Matsch-und Winterläufer!  #Justloveit

Manu, AR Munich Trail Coach

TERREX Two
Der Two ist der Schuh mit dem weitesten Leisten -> Thema Komfort. Ich konnte den ersten TWO BOA 2018 testen und mir war der Schuh zu breit. Ich bin regelrecht im Schuh geschwommen. Dank dem BOA Fit System konnte ich ihn zwar sehr fest schnüren, was mir aber Blasen eingebracht hat. Zudem war die Lasche hart und hat gescheuert. Die TWO Familie und der Leisten wurden seitdem komplett überarbeitet. Aktuell laufe ich unter anderem den TWO Ultra Parley, der mir sehr gut passt. Mein Fuß ist weder schmal noch besonders breit, aber schwillt bei längeren Distanzen und Hitze ordentlich an. Deswegen bin ich froh etwas mehr Raum zu haben, vor allem im Sommer.

adidas TERREX Two Ultra Parley
TWO Ultra Parley

At the moment, my go-to shoe is the Adidas Terrex TWO Ultra Parley – they’re super comfortable and supportive and I know I can trust them. They’re not as light as some of the other shoes in the Terrex range, but I’m happy to have a couple of extra grams and know that my feet and limbs are really well protected.

Holly, adidas TERREX Trailrunning Team

Trailrunning Schuhe generell

Wie Holly schon angesprochen hat, ist der Halt in Trailrunning Schuhen besonders wichtig um sich sicher zu fühlen und dein Fuß/Knöchel tatsächlich geschützt wird. Die aktuellen sockenähnlichen Konstruktionen wie z.B. beim TWO Ultra Parley fühlen sich im ersten Moment sehr weich an und ich war mir nicht sicher ob ich beim Laufen genügend geschützt bin. Überraschenderweise ist der Halt allerdings sehr viel besser als gedacht und auch die zusätzliche Kompression vermittelt ein Gefühl der Stabilität. Trailrunning Schuhe sollten etwas größer gekauft werden, um beim Bergab laufen keine blauen Zehen zu bekommen. Zum Glück verschlechtert dies, dank der „Socke“, nicht den Halt.

Der Fluch der Einlagen
Konstruktionsbedingt sind Trailrunning Schuhe immer neutral gestaltet, da es im Gegensatz zum Straßenlauf nicht nur eine lineare Bewegung nach vorne gibt, sondern auch seitliche und schräge. Wenn du medizinische Einlagen hat, wirst du die mitgelieferte Innensohle herausnehmen und feststellen, das die TERREX Innensohlen allesamt sehr minimal gehalten sind. Medizinische Einlagen wiederum sind dicker und verändern damit den Platz im Schuh stark. Zum Einen verlierst du durch die Einlagen den direkten Kontakt zum Boden, was ich als sehr unangenehm empfinde, sich aber kaum umgehen lässt. Zum Anderen stehst du wesentlich höher im Schuh, was wiederum den Halt verschlechtert und die Chance umzuknicken steigert. Durch die zusätzliche Unterstützung auf der Innen- oder Außenseite des Fußes durch die medizinische Einlagen, kann es im ungünstigsten Fall bei seitlichen schrägen Schritten zum Umknicken kommen.

Trailrunning Einlage
Hier siehst du den Vergleich mit einer meiner Sohlen. Ich habe bewusst eine dickere gewählt.

Was kannst du machen? Nimm deine Trailrunning Schuhe mit zum Orthopädie Schuhmacher und wähle eine möglichst dünne medizinische Einlegesohle.

Der Unterbau von Trailrunning Schuhen

Die Zwischensohle von Trailrunning Schuhen ist im Vergleich zu „normalen“ Laufschuhen steifer. Was sich im ersten Moment nach unbequem anhört, stimmt allerdings nicht. Die Steifheit sorgt nur dafür das der Schuhe an sich gerader liegt und du auf technischen Trails deine Lauflinie besser halten kannst.

Zwischensohle und Dämpfung
Die Zwischensohle ist zum Großteil für die Dämpfungseigenschaft des Schuhes zuständig. Es gibt daher mehrere Material Varianten für die Zwischensohle:

Boost
Thermoplastisches Polyurethan oder kurz eTPU aka. Boost, ist ein Material mit einer hohen Energierückgabe. Das heißt die Energie, die du über den Aufprall in den Schuhe gibst, wird umgewandet und an dich zurück gegeben. Das heißt trotz super Dämpfeigenschaften versiegt deine Energie nicht komplett im Boden. Boost schafft 70%+ Energierückgabe. Dazu ist die Boost Schaumstoffsohle (geformt aus tausenden einzelnen Pellets) flexibel, strapazierfähig und hält extremen Bedingungen stand. Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften ist die Dämpfung temperaturunabhängig, und behält ihre Dämpfungseigenschaften egal ob Winter oder Sommer.

Trailrunning Schuh Zwischensohle
links: TWO Ultra Parley mit Boost Zwischensohle, rechts: TWO Parley mit EVA Zwischensohle

EVA
Eine Zwischensohle aus EVA (Ethylen-Vinyl-Acetat) besteht aus besonders leichtem Kunststoffmaterial. Je nach Art des Aufschäumens kann der Härtegrad bzw. die Dämpfunsgeigenschaft bestimmt werden. Allerdings schafft ein Zwischensohle aus EVA im direkten Vergleich zu Boost nur etwa 50-60% Energierückgabe. Lightstrike ist eine spezielle Art von EVA mit einer etwas höheren Energierückgabe bei gleichzeitig geringem spezifischen Gewicht.

Profil
Das Profil von Trailrunning Schuhen ist abhängig vom Anwendungsbereich. Der Agravic XT als Schuh fürs grobe Gelände hat eine grobes Profil mit relativ langen, weit auseinander stehenden Stollen (7 mm), für viel Grip auf matschigen Gelände oder technischen Trails. Der TERREX Speed hat flachere Stollen (5 mm) und somit ein besseres Abrollverhalten. Für den Grip sind zwei Dinge im Zusammenspiel wichtig: Profil und Gummimischung. Mit vielen kleinen Stollen hast du eine größere Auflagefläche als mit wenigen groben und dadurch mehr Grip. Ich konnte neben einige Modellen von adidas TERREX auch die anderer Marken testen und bei einer Sache lag TERREX immer vorn: dem Grip. Trotz tendenziell nicht so krasser Profilhöhe ist der Grip großartig und das liegt an der Gummimischung.

Trailrunning Schuh Stollen
links: TWO Parley mit gröberen Stollen, rechts: TWO Ultra Parley mit feineren Stollen

Die Gummimischung
Das Geheimnis des perfekten Grip liegt in der Zusammenarbeit mit Continental. Seit 2007 arbeitet adidas im Laufschuhbereich exklusiv mit Continental zusammen und profitiert von der langjährigen Erfahrung des Reifenherstellers. Denn bei Reifen und Schuhsohlen gibt es einige Gemeinsamkeiten:

  • der Grip muss auf kleinster Fläche zustande kommen
  • mehr Grip = mehr Sicherheit
  • die Gummierung muss hohen Belastungen standhalten
  • weder Hitze noch Kälte dürfen den Grip beeinflussen
  • besserer Grip = bessere Leistung

Grip und Traktion sind die Schlüsselfunktionen. Während beim Laufschuh die Performance-Attribute wie Effizienz und aktiver Vortrieb im Vordergrund stehen, sind im Outdoor-Bereich in besonderem Maße Schutz- und Sicherheitsaspekte relevant.

Dr. Fabian Dettmer von Continental

Jetzt wird es speziell

Die gesamte Trailrunning Kollektion gibt es wiederum in mehreren Ausführungen, perfekt auf unterschiedliche Situationen zugeschnitten. Was bedeuten eigentlich diese ganzen Kürzel und Add-Ons im Produktnamen?

  • LD -> Long Distance, ausgelegt für lange Strecken mit mehr Dämpfung
  • LT -> Light
  • XT -> Extreme Terrain
  • GTX -> Gore-Tex, wasserdichte Membran, weniger atmungsaktiv als ein nicht wasserdichter Schuh
  • GTX 3D Fit -> Gore-Tex, nahtlose wasserdichte Membran mit sockenähnlichem Bootie (Speed GTX)

Ich bin keine Schönwetter Läuferin. Deswegen laufe ich den Agravic GTX am liebsten. Grad in der Früh wenn die Almwiesen noch voller Tau sind oder es im Herbst viel geregnet hat, bleiben meine Füsse trocken und ich bin sicher unterwegs.

Caja, adidas Ambassador und Outdoor Tausendsassa
  • TLD -> Special Edition mit Troy Lee Designs
  • TWO -> Produktname, Trails Without Obstacles
  • Ultra -> Produktname, Kategorie Topmodell

Agravic Flow
Der Flow ist ein Schuh der zwar für die Trails gemacht ist, aber auch wunderbar auf der Straße funktioniert. Ein Hybrid für diejenigen, die nicht nur im Gelände unterwegs sind, sondern auch asphaltierte Zugangsstraßen zu Trails oder harte Untergründe laufen.

Mir kommt diese Flexibilität sehr gelegen, da ich oft urbane Trails laufe und zuvor einige Kilometer auf Asphalt oder anderem harten Untergrund zurücklegen muss.

Jules, eatrunhike.de
adidas TERREX Agravic Flow
TERREX Agravic Flow 2020

For long races I really like running in adidas TERREX Flow shoes. They hold well on various surfaces, they are very soft and comfortable. My toes feel great and this is very important.

Ekaterina, adidas TERREX Trailrunning Team

BOA Fit System
-> Drehverschluss hochziehen, drehen, runterdrücken. Kurz gesagt funktioniert das BOA Fit System genau so. Ohne lästige Schnürsenkel und Schlaufen binden kannst du deinen Schuh mit nur einer Hand ruckzuck festziehen und wieder öffnen. adidas TERREX verwendet leichte, flexible aber starke TX4-Textilseile die angenehm zu greifen und zudem äußerst strapazierfähig sind. Der L6 Drehveschluss bietet maximalen Schlagschutz falls dir dein Schuh mal hart an einen Felsen rutscht.

Boa Fit System
-> Mehr Infos zum BOA Fit System findest du hier.

Parley
Parley for the Oceans ist ein Netzwerk / Organisation aus Kreativen, Denkern und Lenkern, die Bewusstsein dafür schaffen wollen, wie schön unsere Ozeane sind und wie leicht ihr Gleichgewicht gestört werden kann. Ihre klares Ziel: Weltmeere schützen und ihrer Zerstörung Einhalt gebieten. Großartige Sache.

Seit 5 Jahren arbeitet adidas nun schon mit Parley zusammen. Plastikmüll wird gesammelt bevor er ins Meer gelangt und zu hochwertigen Garn (Parley Ocean Plastic, Primeblue etc.) verarbeitet. Ziel ist es bis 2024 nur noch recyceltes Polyester für die Produkte zu verwenden. Ich hoffe das Ziel wird erreicht und die Zusammenarbeit ausgebaut.

Parley for the Oceans
-> Mehr Infos zu der Zusammenarbeit findest du hier.

Ein tolles Projekt von Parley for the Oceans ist z.B. die Parley Ocean School auf den Malediven, wo Kinder alles über den Schutz der Meere lernen können. Auch für Erwachsene gibt es Workshops und Events wie Beach Cleaning. Das die Parley Ocean School auf den Malediven ist, hat einen guten Grund: Hast du schon mal von Thilafushi gehört? Thilafushi ist die Müllinsel im Inselparadies. Wenn du dich für Umweltschutz interessierst rate ich dir die 3:30 minütige Mini NDR Reportage von Lena Wühler anzuschauen. Ich war richtig schockiert. Wir Touristen sind leider oft ignorante Vollidioten. 🙁

Wandern oder Speedhiking…?

Wie oben schon kurz erwähnt, möchte ich noch kurz auf weitere Modelle eingehen, zu denen immer wieder Fragen kommen.

TERREX Skychaser
Der frühere Agravic ist quasi das Vorläufer Modell des Skychaser LT. Mein erster Trailrunning Schuh von adidas TERREX war genau diese Modell Variante. Da ich mit dem „alten“ Agravic super zurechtkam, passt mir auch der „neue“ Agravic wie angegossen. Trotzdem wollte ich den neuen Skychaser testen, auch wenn er heute offiziell als Wanderschuh und nicht als Trailrunning Schuh geführt wird. Wer sich nur einen Schuh kaufen möchte um leicht wandern zu gehen und zusätzlich mal ein paar Kilometer schneller laufen möchte, ist beim Skychaser genau richtig.

Für mich der perfekte Allrounder den ich jeden Tag gerne am Berg anziehe. Ich würde ihn ebenso Einsteigern empfehlen, da die gröbere Sohle die Steine nicht so spüren lässt. Trotzdem ist der Skychaser nicht globig und lässt Gefühl zu.

Alex, adidas Runners Munich Captain

Der Schuh bietet perfekten Grip auf allen Untergründen wie alle adidas TEREX Modelle. Der Schuh sitzt aber wesentlich fester und stabiler als die aktuellen Trailrunning Modelle. Das Abrollverhalten ist trotzdem sehr gut wenn es mal schneller zugeht. Der EVA-Rahmen bietet zudem extra Stabilität. Dazu kommt eine angenehme Boost Dämpfung, die den sehr guten Tragekomfort unterstreicht. Der große Unterschied zum früheren Modell ist die gröbere Sohle, die aber für matschiges Gelände im Frühling perfekt ist.

Fazit: Leichter Schuh zwischen Speedhiking- und etwas Trailrunning für Unentschlossene.

adidas TERREX Agravic
TERREX Agravic 2017

TERREX Tracerocker
Das Einstiges-Modell in die Trailrunning Welt von adidas TERREX, das sich auch im Preis niederschlägt. Die einfache Variante ohne Gore-Tex ist für unter 100€ zu haben. Wer den Komfort eines Trailrunning Schuhes gern zum Wandern hat, für den ist der Tracerocker eine gute Option.

Fazit: Der Agravic TR ist der „Brot & Butter-Schuh“ (Danke für den Begriff Florian 🙂 der adidas TERREX Outdoor Kollektion. Er kann einiges, aber ist kein Performance Schuh wie andere Modelle mit speziellen Eigenschaften.

TERREX Freehiker
Der Freehiker ist kein Laufschuh. Der Name sagt auch ganz klar Hike und nicht Run. Zum Speedhiking ist er allerdings großartig. Leicht und super bequem durch die sockenähnliche Konstruktion und fein gedämpft durch die Boost Zwischensohle. Ich durfte das erste Modell, das im Mai 2019 auf den Markt kam, vorab testen. Auch wenn ich eigentlich rundherum begeistert war, hatte der Freehiker damals noch ein paar wenige Kinderkrankheiten die u.a. Druckstellen und damit Blasen verursacht haben. Diese wurden inzwischen behoben. Das zweite Modell das im Herbst 2019 erschien und mit einer Gore-Tex Membran wasserdicht ausgestattet ist, verursacht keine Druckstellen mehr. Trotzdem der Schuh vorne recht breit ist – perfekt für längere Touren oder Mehrtages-Touren – sitzt die GTX Version besser und umschließt den Fuß fester. Das heißt: ja, er bietet Knöchel Support durch die Kompression der „Socke“, aber ganz klar bietet er nicht den Support wie ein klassischer Wanderstiefel aus Leder. Das neueste Modell in der Parley Ausführung konnte ich noch nicht testen.

Fazit: Toller Allrounder zum Wandern und Speedhiken. Um bergab über Wiesen oder technische Wege Speed zu geben, ist der Schuhe für mich dann doch zu weich.

adidas TERREX Freehiker
TERREX Freehiker GTX 2019, Bilder von Michael Romacker

Vegane Trailrunning Schuhe?

Ich lebe nun schon seit einiger Zeit vegan und natürlich wollte ich wissen wie vegan die adidas TERREX Kollektion ist. Vor allem seitdem adidas Originals im Juni 2020 eine vegane Kollektion mit sechs Modellen auf den Markt gebracht hat.

adidas Originals vegan
Ich bin ein Fan…!

Stand Juni 2020: Derzeit ist keiner der TERREX Schuhe offiziell als vegan qualifiziert. Um vegan zu sein, muss ein Produkt bei adidas als solches geplant werden. Adidas Originals hat für seine vegane Kollektion ausschließlich vegane Materialien von vegan-zertifizierten Lieferanten gewählt. Wahrscheinlich sind die meisten der TERREX Schuhe ohne Leder vegan, aber adidas hat den Anspruch, dass dies auf allen Ebenen der Lieferkette nachgewiesen und zertifiziert werden muss. Diese Zertifizierung gibt es bis dato nicht. Dazu kommt das vegan nicht automatisch nachhaltig bedeutet, genauso wie vegan nicht gleich gesund ist. -> Mehr zum Thema vegan ≠ gesund findet du hier.

Sneak Peak

Im Juli 2020 kommen neue Modelle bzw. Updates der aktuellen adidas TERREX Trailrunning Kollektion auf den Markt.

  • Das Highlight für Herbst/Winter ist ganz klar der Agravic PRO.
  • Im Frühjahr/Sommer 2021 kommt zudem der TWO Flow auf den Markt. Komfort meets Hybrid Außensohle. Ich bin gespannt.
  • 2021 wird es außerdem eine komplette Überarbeitung der Speed Serie geben mit einem Schuh der unter 200 Gramm wiegen wird. WOW!

Ich bin schon gespannt welche neuen Modelle den Weg zu mir finden und sich testen lassen wollen. Sobald ich neuen Input für dich habe, wird der Artikel auf den neuesten Stand gebracht.

Danke auch nochmal an Florian für seinen technischen Input und Engelsgeduld meine vielen Fragen zu beantworten 🙂

Ich hoffe ich konnte dir bis hierhin schonmal einen guten Überblick über die vorhanden Kollektion verschaffen und freue mich natürlich wenn du deine persönlichen Erfahrungen mit mir in den Kommentaren teilst.

Be the first to share this post.

No Comments

    Leave a Reply