eatrunhike.de
Mahlzeiten Vegan

Veganer Nudelsalat

Als ich noch ein Kind war, war Nudelsalat einer meiner Leibspeisen. Auch als ich älter wurde hat meine Mum im Sommer – vor allem an heißen Tagen – dieses Gericht gemacht. Super saftig und mit viel Gemüse. Zu der Zeit habe ich noch Fleisch gegessen und das Rezept beinhaltet in der Original Version Fleischwurst. Diese ist natürlich heute gestrichen und ich habe sie durch Räuchertofu ersetzt. Trotzdem schmeckt meine veganer Nudelsalat genauso lecker, bzw. besser.

Meine Eltern haben ihren Fleischgenuß stark reduziert und auch wenn ich sie noch nicht von einer veganen Ernährung überzeugen konnte, ist vor allem meine Mum immer wider überrascht wie einfach veganisieren funktioniert. Vieles das ich koche wie z.B. das Zürcher Geschnetzeltes kenne ich von meiner Mum. Der Nudelsalat ist ein weiteres Rezept aus dieser Reihe das unfassbar einfach vegan funktioniert.

veganer Nudelsalat zutaten

Zutaten für zwei:

  • 200 g Spirelli Nudeln
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Handvoll Zuckerschoten
  • 1 Glas Cornichons (ich nehme die kleinen knackigen eingelegten Gürkchen, am liebsten mit Knoblauch)
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Schalotte
  • 1 Räuchertofu
  • 1 TL Worcestersauce
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Add on:
Sonnenblumenkerne sind eine großartige Protein Quelle für Vegetarier und Veganer. Also Sportler werde ich immer wieder gefragt: Woher bekommst du dein Eiweiß? Eine Antwort: Sonnenblumenkerne. Warum? 100 Gramm der Ölsaat enthalten 19 Gramm Protein. Das ist eine ordentlich Menge. Hähnchenfleisch ist wortwörtlich in alles Munde wenn es um Eiweiß geht. Dabei hat dieses auf 100 Gramm „nur“ 20 Gramm Protein, also minimal mehr. Sonnenblumenkerne kannst du ganz einfach über dein Frühstück oder Salat streuen.

So geht mein veganer Nudelsalat:

  • Spirelli Nudeln bissfest kochen. Ich habe Dinkel Nudeln genommen. Natürlich kannst du anstatt Spirellis auch andere Nudelformen nehmen, aber Spirelli sind großartig um flüssige Dressings aufzunehmen.
  • Paprika vierteln und im Ofen bei 200°C grillen bis die Haut schwarz wird.
  • Zucchini, Cornichons, Schalotten und Tofu fein würfeln. Paprika schälen (vorsichtig heiß) und ebenfalls würfeln.
  • Zuckerschoten an den Spitzen anschneiden und den harten Faden an der Seite beim abschneiden heraus ziehen.
  • Alle Zutaten für das Dressing plus das Gurkenwasser inkl. Senfkörner etc. mischen
  • Nudeln abgießen und noch warm mit den Zutaten für das Dressing mischen.
  • Das Gemüse und den Tofu untermischen und für einige Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Am besten schmeckt der Nudelsalat am nächsten Tag. Vor dem Essen rechtzeitig aus der Kühlung nehmen und bei Zimmertemperatur genießen.

Nach Lust und Laune mit Sonnenblumen Kernen oder anderen Saaten bestreuen.

Veganer nudelsalat

Der Nudelsalat ist ein tolles Mitbringsel für Grillabende, der nicht nur Veganern schmeckt. Vielleicht hast du Tofu schon probiert aber noch keinen Räuchertofu. Genauso wie bei nicht veganen Zutaten gibt es immer Produkte die besser schmecken als andere. Deswegen kann ich dir nur raten probier weiter, es gibt bestimmt Produkte die dir auch schmecken.

Guten Appetit.

Be the first to share this post.

No Comments

    Leave a Reply