eatrunhike.de
Vegane Produkte

Check: Nussmus & süße Aufstriche

Der Beitrag „Nussmus & süße Aufstriche“ enthält unbezahlte Werbung*.

Ich bin mit großer Erdnussbutter-Liebe aufgewachsen. Ich kann mich noch gut an die zahlreichen Familien-Urlaube in Holland erinnern, in denen mein Vater Pindakaas gekauft hat. Er hat damals schon seinen Haferbrei mit Erdnussbutter verfeinert. Damals war Erdnussbutter noch recht unbekannt in Deutschland und für die große bekannte deutsche Schoko-Haselnuss-Creme gab es kaum Alternativen. Als Kind war mir das egal und als Student habe ich eben diese Creme löffelweise direkt aus dem Glas gegessen. 30 Jahre später sind Bio-Läden und Supermärkte voller leckerer Schoko-Cremes und Nussmus aus jeder Nuss oder Saat, die du dir vorstellen kannst. Ich probiere mich nach und nach durch und meine Ergebnisse findest du hier. So wird der Artikel laufend erweitert.

Blonde Caramel | Mylkchocy

Ich durfte Christina, die Gründerin von Mylkchocy, persönlich kennenlernen. Ich habe sie gefragt wie sie auf die Idee mit ihrer Brand kam und ihr Antwort war einfach nur großartig und inspirierend. Auf das häufige Nachfragen ihrer Tochter nach Schokolade, konnte sie kein Produkt finden, dass nicht nur aus Zucker und leeren Zutaten besteht, und hat kurzer Hand Mylkchocy entwickelt. Frauenpower pur: Idee haben und MACHEN. Alles was ihr wichtig ist, findest du in den Aufstrichen, Schokoladentafeln und Riegeln wieder: natürliche Inhaltsstoffe, fair gehandelte und biologisch angebaute Zutaten, klimaneutral verpackt und natürlich super lecker.

Aber wie schmeckt mir Mylkchocy Blonde Caramel nun? Ich finde den Aufstrich sehr lecker und überraschenderweise weniger süß als erwartet. Die Kombination von Cashew und Kokos passt perfekt zu einander. Der Kokos-Geschmack kommt kräftig durch, darunter leidet etwas die Karamel-Note, aber ich liebe Kokosnuss und deswegen war das Glas auch viel zu schnell leer.

Es gibt noch zwei weitere Sorten mit Haselnuss-Nougat und Erdbeer-Cashew, sowie sieben verschiedene vegane Schokoladen Tafeln. Mehr Infos dazu auf mylkchocy.com

Preis: 7,99 € für 200 g
Nussgehalt: 50%
Fazit: Sehr lecker, aber etwas zu wenig streichfest.

Zutaten: Cashewkerne (50%)*, Kokosblütenzucker*, Kokosnussmilchpulver* (Kokosnusspaste*, Kokosnussmilch*, Kokosnussmehl*), Kokosöl* /// *aus kontrolliert biologischem Anbau

Kokos- & weiße Mandel-Creme | Cocoleo

Nachdem Kokosnuss in vielen verschiedenen süßen Aufstrichen vorkommt, habe ich diesmal einen Aufstrich gesucht, bei dem die Kokosnuss das Highlight ist. Ich habe mit Cocoleo einen bayrischen Karibiktraum gefunden, denn die Kokos- & weiße Mandel-Creme kommt aus Bad Grönenbach, ein kleiner Ort zwischen Kempten und Memmingen.

Karibik schmecke ich auch bei meinem Löffel. Ich muss sofort an Raffaello denken. Ok, das lieht nah, den die süßen Kugel bestehen aus Kokosnuss und weißer Mandel, genau wie Cocoleo. Der Unterschied: Cocoleo ist vegan und wird aus Bio-Zutaten hergestellt. Das Palmöl kommt aus Ghana und Ecuador, von Palmen aus nachhaltigen Mischkulturen. Das heißt, nicht nur die Natur wird geschützt, sondern auch die Tiere. Denn das Wörtchen “vegan” bezieht sich oft nur auf die Zutaten und nicht auf die Herstellung.

Mehr Infos und Rezept Ideen, wie zum Beispiel veganes Kokos-Tiramisu, findest du auf cocoleo.de

Preis: 4,99 € für 250 g
Nussgehalt: 39%
Fazit: Kokosnussig, cremig, süß.

Zutaten: Kokosnuss* (39,00%), Palmöl*, MANDELN* (15,00%), Reissiruppulver*, Rohrzucker*, Bourbon Vanille* /// *aus kontrolliert biologischem Anbau

Cashew, Hazel and Almond | Wholey

Pinkes Nussmus? Dass ich Pink Cashew zuerst probieren musste war klar, oder? Eigentlich mache ich mir bei Produkten dieser Art Sorgen, dass sie künstlich schmecken. Da Pink Cashew ohne Zusatzstoffe auskommt, hatte ich eher den Verdacht, dass der Erdbeer-Geschmack zu leise ist. Falsch gedacht. Die Verbindung von Cashews und Erdbeeren ist perfekt. Dazu nicht zu süß, was wahrscheinlich an der Spur Limettenpulver liegt. Ich muss gestehen, ich habe Pink Cashew direkt aus dem Glas gelöffelt, hmmm.

Ich liebe Schoko-Haselnuss-Creme, allerdings darf für mich die Haselnuss nicht zu dominant sein. Wholey Sh*t hat mich trotz dem groben Haselnuss Crunch überzeugt. Die Creme ist so kräftig dunkel-schokoladig, dass die Nüsse mehr Konsistenz und Biss, als den Geschmack geben. Wholey Sh*t mit seinen Nuss-Stückchen siehst du übrigens auf dem Titelbild des Beitrages.

Almond Candy habe ich in einer Frühstücks-Bowl zum ersten mal probiert. Zusammen mit Haferflocken, Banane und leicht bitteren Kakaonips, ist das leicht salzige Mandelmus ein echtes Highlight. Es schmeckt kräftig nach gebrannten Mandeln, ist aber trotzdem nicht zu süß. Gerade, wenn ich Nussmus in eine Bowl gebe, darf es nicht zu “trocken” im Mund sein und alles verkleben, dass man kaum kauen und schlucken kann.

Alle Sorten bestehen aus Bio-Zutaten in höchster Qualität und werden ohne Industriezucker oder künstliche Zusatzstoffe hergestellt. Gewissensbisse sind ebenfalls Fehlanzeige, denn die Produkte von Wholey sind auch vegan. Mehr Infos auf wholeyorganics.com

Preis: Coconut Crush & Wholey Shit Hazel 5,90 € für 200 g // Almond Candy & Pink Cashew 7,90 € für 200 g
Nussgehalt: 56% – 71% je nach Sorte
Fazit: Ich brauche mehr davon. Von allen Sorten.

Zutaten Pink Cashew: CASHEWkerne (50%)*, Kokosblütenzucker*, Kokosnussmilchpulver* (Kokosnusspaste*, Kokosnussmilch*, Kokosnussmehl*), Kokosöl* /// Zutaten: Geröstete Haselnüsse* 56 %, Kokosblütenzucker*, Kakaopulver* 11%, Tapiokafaserpulver*, MCT-Öl*, Meersalz, gemahlene Bourbon-Vanille /// Zutaten Almond Candy: Geröstete Mandeln* 71 %, Kokosblütenzucker*, MCT-Öl*, Tapiokafaserpulver*, Meersalz, Bourbon-Vanille* /// *aus kontrolliert biologischem Anbau

Schoko-Creme | Dalia Gourmet

Die Schoko-Creme aus Südtirol war eine der ersten, die ich gekauft habe, als ich meine Ernährung umgestellt habe. Beim Öffnen fällt der kräftige Schokoladen Geruch und die dunkle Farbe direkt auf. Die Konsistenz ist cremig, streichzart und flüssiger als andere Produkte. Das macht die Schoko-Creme ideal, wenn du sie z.B. über dein Porridge träufeln oder als Dekoration verwenden magst. Beim ersten Probieren war ich allerdings etwas überrascht, denn so lecker die Schoko-Creme ist, so interessant ist das Mundgfühl, das ich beim Essen hatte. Denn sie fühlte sich kühl an. Ich kann es kaum beschreiben. Mit kühl meine ich nicht sauer, sondern tatsächlich frisch. Ein Begriff, der irgendwie nicht zu Schoko-Creme passt.

In der Schoko-Creme von Dalia Gourmet, findest du weder Konservierungsstoffe noch Geschmacksverstärker, zudem ist sie vegan. Allerdings wird Süßstoff zugesetzt und die Zutaten sind nicht Bio. Mehr Infos auf shop.zerocal.eu. Auf der Website habe ich eine Pistazien Creme entdeckt, und diese muss ich trotz dem Preis von 14,70€ unbedingt probieren.

Preis: 7,99 € für 200 g
Schokogehalt: 15%
Fazit: Sehr schokoladig, sehr lecker.

Zutaten: Geröstete Haselnüsse, Süßstoff (Erythrit), Sonnenblumenkernöl, 15% Kakao, Emulgator: Sonnenblumenlecithin

Kokos Schoko Aufstrich | dmBIO

Der Kokos Schoko Aufstrich war ein Spontankauf, da ich diese Kombination noch nicht probiert hatte. Eines muss ich dir gleich sagen, der Aufstrich schmeckt wirklich sehr kokosnussig und weniger schokoladig. Ein Blick in die Zutatenliste bestätigt meinen Gaumen. Dieser Fakt ist allerdings nicht negativ gemeint. Wenn du Kokosnuss magst und Schokocreme auch, bist du hier genau richtig.

Weniger positiv ist mir die Konsistenz aufgefallen. Auf dem zweiten Bild siehst du wie fest der Aufstrich ist, fast schon zäh. Leider lässt er sich deswegen nicht gut streichen, und ist damit auch für eine Bowl als Topping weniger gut geeignet. Trotzdem der Kokos Schoko Aufstrich vegan und Bio ist, sind 60% Agavensirup zuviel des Guten. Mehr Infos findest du auf dm.de

Preis: 7,99 € für 200 g
Schokogehalt: 6%
Fazit: Schoko Creme mit Südsee Feeling inklusive.

Zutaten: 60% Agavendicksaft*, 33% Kokosmus*, 6% Kakaopulver stark entölt*, 0,5% Vanilleextrakt*, Meersalz. *aus biologischer Landwirtschaft

Ich habe weitere vegane Produkte getestet:

Hier erfährst du welche Produkte ich auf der Veggie World entdeckt habe. Neue Test-Rubriken kommen in Kürze und natürlich werden sie laufend aktualisert.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Wenn du Tipps hast oder zu Produkten Erfahrungen gesammelt hat, lass es mich wissen.

*Die Produkte von Wholey & Mylkchocy wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt.
Die Produkte von Cocoleo, Dalia Gourmet und dmBIO habe ich selbst gekauft.

Be the first to share this post.

No Comments

    Leave a Reply