eatrunhike.de
Backen Vegan

Vegane Zimtschnecken mit Mandelbutter

Der Beitrag „Vegane Zimtschnecken…“ enthält unbezahlte Werbung

Vegane Zimtschnecken… Es gibt Rezepte, die backe ich immer wieder. Und da gehören Zimtschnecken auf jeden Fall hinzu. Ob Franzbrötchen, schwedische Zimtplätzchen zu Weihnachten oder eben Kanelbullar, alles was mit Zimt zu tun hat, steht bei mir ziemlich weit oben.

Vegane Zimtschnecken
Außen knusprig mit Zimtzucker.

Die Zimtliebe hat bei mir schon als Kind angefangen. Damals waren es Cini Minis. Kennst du die noch..? Süße Frühstücks Cerealien die ich ab und zu essen durfte. Auch wenn es schon lange keine Cini Minis mehr in meinem Schrank gibt, Zimt findet sich immer noch in meinem Frühstück. Wie z.B. in meinem veganen ayurvedischen Granola. Die veganen Zimtschnecken sind ein tolles Frühstück. Am besten noch warm… Es ist übrigens ziemlich egal ob du eine kleine oder große Teig vorbereitest. Die Arbeit ist die gleiche. Deswegen backe ich immer eine größere Menge. Die lieben Kollegen freuen sich erfahrungsgemäß sehr darüber… Zudem kann man sie auch wunderbar einfrieren 🙂

Vegane Zimtschnecken
Vegane Zimtschnecken: innen perfekt fluffig, wie ein Hefeteig sein soll.

Das schöne Schneidebrett ist übrigens von Bambusbrett. Die minimalistisch designten und nachhaltigen Bretter aus hochwertigem Bambus, werden in der Holzwerkstatt ProNova in München hergestellt.

Vegane Zimtschnecken mit Mandelbutter

Neben den klassischen Zimtschnecken, die mit süßer Zimtbutter gefüllt werden, mag ich die Variante mit Nussbutter sehr gerne. Mein aktueller Favorit: Mandelbutter.

Zutaten:

  • 400 ml und 2 EL Mandelmilch
  • 650 g Mehl + etwas zum Ausrollen
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1 /2 Würfel frische Hefe
  • 100 g und 2 EL vegane Butter
  • 75 g und 2 EL Kokosblütenzucker
  • 3 EL Mandelbutter
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz

So geht’s:

  • 400 ml Mandelmilch, 100 g geschmolzene vegane Butter und 75 g Kokosblütenzucker mischen
  • Die Mischung sollte lauwarm sein. Die Triebkraft der Hefe entwickelt sie bei Temperaturen um die 27 bis 29 Grad am besten.
  • Bei Trockenhefe, diese über die Mischung streuen
  • Bei frischer Hefe, diese zerbröseln und mit einem Schuss der Mischung übergießen. Hefe glatt rühren und mit restlicher Mischung aufgießen
Hefeteig ansetzten
Hefe, nicht zu kalt und nicht zu warm ansetzten
  • Lass nun den Teig Starter für 10 Minuten stehen
  • 550g Mehl und Salz mischen und unter die Hefemischung rühren
  • Schüssel mit einem feuchtem Tuch abdecken und an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
Hefeteig
Sorgsamkeit und Warten…
  • In dieser Zeit sollte sich der Teig verdoppeln und Blasen schlagen. Wenn ein Hefeteig gelingt und er richtig dolle Fäden zieht, ist das für mich so eine Freude und Befriedigung… 🙂
Perfekter Hefeteig
…vor allem Warten macht den perfekten Teig
  • Danach den Teig mit restlichem Mehl glatt kneten bis er nicht mehr klebt und schön elastisch ist. Eventuell etwas mehr Mehl nehmen
  • Teig auf bemehlter Fläche rechteckig ausrollen
Mandelbutter
Mandelbutter
  • Teig erst mit Mandelbutter bestreichen, dann mit Zucker und Zimt bestreuen und mit 2 EL geschmolzener Butter beträufeln.
  • An dieser Stelle kannst du die Süße nochmal nachjustieren. Der Grundteig kommt mit wenig Zucker aus und die Zimtschnecken sind mit Absicht nicht pappensüß angelegt.
  • Teig aufrollen und Rolle in etwa 5 cm dicke Scheiben schneiden
  • Ofen auf 180°C vorheizen
vegane Zimtschnecken
Gerollte vegane Zimtschnecken.
  • Scheiben drehen und in eine gebutterte Form setzen, abdecken und nochmal für 15 Minuten gehen lassen
  • Vegane Zimtschnecken mit Mandelmilch bepinseln und für 30 Minuten goldgelb backen
vegane Zimtschnecken
Ich kann den Zimt förmlich riechen… 🙂

Die Mandelbutter kannst du auch durch andere Nussbutter oder Schokocreme ersetzen. Marmelade schmeckt ebenfalls vorzüglich. Mein Favorit ist Pflaumenmus, natürlich auch mit viel Zimt obenauf.

Zimtschnecke in Herzform
Super süß das vegane Zimtschnecken Herzchen…

Ich habe dieses mal tatsächlich richtig viel Teig gemacht und nach 2 gefüllten Backformen hatte ich immer noch eine Teig-Scheibe übrig. Also habe ich noch eine kleine Herz Backform benutzt und eine Herz Zimtschnecke für meinen Freund gebacken. Ich finde sie ist ziemlich hübsch geworden, oder… 🙂

Jetzt bleibt mir nicht mehr viel zu sagen außer: die veganen Zimtschnecken sind so fluffig, das man sie in eine kleine Tupperdose quetschen kann um sie mit auf den Berg zu nehmen. Beim Aufmachen „entquetschen“ sie sich wieder und sind so fluffig wie zuvor.

Lass dir die veganen Zimtschnecken schmecken.

Be the first to share this post.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply