eatrunhike.de
Mahlzeiten Vegan

Vegane Quiche | Mit Brokoli und Pilzen

Der Beitrag „Vegane Quiche“ enthält unbezahlte Werbung

Das Rezept für die vegane Quiche habe ich von vegaliferocks.de. Da ich in den letzten Wochen endviel Kürbis gegessen habe und ich noch Brokkoli übrig hatte, wurde die Gemüsefüllung freestyle aus Brokkoli und Pilzen ersetzt. Irgendwelche Ist hat man ja immer im Kühlschrank. Ich zumindestens. Und da ich ein guter Futter Verwerter bin, wird bei auch nichts weg geworfen.

Zutaten Boden
– 190 g Dinkelmehl
– 80 g Margarine
– 1 Chia-Ei = 1 EL Chia Samen + 3 EL Wasser (oder Leinsamen)
– Prise Salz
– Prise Kurkuma optional für die gelbe Farbe

So geht’s
– Chia-Ei zuerst zubereiten und 5 Minuten quellen lassen
– Mehl und Salz mischen, “Ei” und Margarine unterheben und alles gut durchkneten.
– In Frischhaltefolie wickeln oder Tupperdose benutzen und 30min kalt stellen
– Danach den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und in eine gefettete Form legen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstecken.
– Den Teig bei 220 °C 10min vorbacken. Dafür den Boden mit getrockneten Bohnen (oder metallenen Backlinsen) auffüllen.

Vegan Quiche
Chia „Ei“ funktioniert super. Und Brokkoli Pilze ist eine leckere Gemüsevariante.

Aus dem Leinsamen „Ei“ wurde ein Chia „Ei“ und der Curry wurde durch ein Gartenkräutermischung ersetzt. Kurkuma und Pinienkerne habe ich ebenfalls weg gelassen. Auch die Cremige Mischung habe ich Vorratsschrank bedingt angepasst… Als Mehl habe ich Maismehl genommen, 4 EL Hefeflocken (anstatt 2-3 EL), weil Champignons einfach weniger Geschmack haben und mediterranen veganen Feta.

Wir haben die komplette Quiche gemampft und wer es bis jetzt noch nicht wusste: Ja, ich bin Eintracht Frankfurt Fan… 🙂

Probiert auf jeden Fall die anderen Varianten von veganer Quiche die es bei Vegaliferocks gibt. Alles super gut. Unfassbar toll ist auch der vegane Tart von Jamie Oliver mit Pilzen, Maronen und Cranberries. Ich war ehrlich gesagt überrascht das es bei Jamie Oliver viele tolle vegane Rezepte gibt. Du solltest dort auf jeden Fall mal rumstöbern.

Be the first to share this post.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply