eatrunhike.de
RUN

Langlaufen für Trailrunner

Der Blogpost „Langlaufen für Trailrunner“ enthält unbezahlte Werbung durch die Nennung von Marken, Locations, Links etc.

Warst du schon mal Langlaufen…? Ich entwickle mich gerade zum echten Fan, nachdem ich jahrzehntelang dachte, das Langlaufen ein langweiliger Senioren Sport sei und Biathlon nur cool wegen des Schießens ist. Weit gefehlt. Langlaufen ist ein großartiges Ganzkörpertraining, das dich nicht nur richtig fordert, sondern auch noch dolle Spaß macht.

Ich hab mit Sportskanone Betti Eder übers Langlaufen und ihre Erfahrungen gesprochen. Betti war früher Alpin Skifahrerin in der Nationalmannschaft und hat inzwischen die Vorzüge des Langlaufens für sich entdeckt. Zuvor war sie im Trailrunning vor allem auf den langen Distanzen, wie den Salomon 4 Trails, einzelne Etappen des Transalpinerun und längeren Eintagsrennen unterwegs. Zudem ist sie im Team der Maloja Pushbikers.

Betti Eder beim Langlaufen
Betti Eder.

Mein erstes Mal

Betti betreibt Langlauf seit fast 7 Jahren und mindestens sechs mal in er Woche sobald Schnee liegt. Also ein absoluter Könner und alter Hase im Gegensatz zu mir. Ich habe letztes Jahr im Februar meinen ersten Kurs im klassischen Stil gemacht. Ich wusste bis dato noch nicht einmal das es tatsächlich zwei unterschiedliche Stile gibt. Ich dachte auf der Ebene läuft man in dieser Loipe und wenn es bergauf geht wird geskatet. Genauso wie ich nicht wusste, das es für beide Techniken unterschiedliche Ski gibt. Fast schon ein wenig peinlich, hihi… Was sind jetzt aber genau die Unterschiede der beiden Techniken.

Klassisch vs. Skaten
In der Zwischenzeit habe ich beide Techniken ausprobiert. Erstes Mini Fazit: Klassisch fiel mir sehr viel einfacher und der Fortschritt kam schneller. Skaten ist komplizierter und ich bin an Anfang sowas von unbeholfen rumgestolpert. Vor allem das Balance halten auf den dünnen Ski fiel mir viel schwerer. Dabei sieht das im Fernsehen immer so elegant und einfach aus…

Langlaufen für Trailrunner
Jules erstes Mal in Oberstdorf. Koordination ist noch ausbaufähig, haha…

Beim klassischen Stil, werden immer der linke Arm und das rechte Bein nach hinten bzw. das linke Bein und der recht Arm nach vorne geführt. Dann umgekehrt. Dabei drückst du dich über den Fuß nach vorne ab um Schwung zu bekommen. Ich konnte in diesen Bewegungsablauf recht schnell reinkommen.

Betti würde Anfängern empfehlen mit der klassischen Technik zu beginnen: „Im klassischen Stil befindet sich eine vorgegeben Spur im Schnee in der man sich relativ leicht halten kann und die Fahrtrichtung für die Beine vorgegeben ist. Die Bewegungsrichtung ist für die Kniegelenke und Arme nur gerade. Somit werden alle Gelenke nur in gerader Bewegung beansprucht.“

Beim Skaten läufst – ja, man sagt laufen nicht fahren – du nicht in einer Spur, sondern auf einer präparierten gewalzten Schneefläche, die hoffentlich nicht zu eisig ist. Meine war eisig und der erste Sturz wurde mit einer blauen Blume auf dem Po belohnt. Die Bewegung ist nicht vorwärts, sondern seitwärts gerichtet und du stosst dich ab um auf einem Bein nach vorne zu geleiten. Wer Inline Skaten kann, ist etwas im Vorteil, denn die Bewegung ist sehr ähnlich.

Langlaufen für Trailrunner
Betti gibt mir erste Tipps zum Skaten. Elegant sieht das aber noch nicht aus…

Langlaufen fürs Lauftraining

Ich merke schon nach kurzer Zeit wie anstrengend Langlaufen ist. Und Skaten nochmal wesentlich mehr als die klassische Technik. Wie schon erwähnt ist Langlaufen ein großartiges Ganzkörper Training. Womit ich nicht gerechnet hätte: selbst im Bauch hatte ich ordentlich Muskelkater. Das heißt, der Core wird fein mittrainiert. Das freut dann auch die Bikini Figur… 🙂 Wenn du wissen warum der Muskelkater als veganer schnell wieder weg ist, kann ich dir meinen Artikel über Regeneration empfehlen.

Betti: „Im Winter ist Langlaufen eine gute Grundlage für alle Ausdauersportarten. Insbesondere für Sportarten bei denen im Sommer die Bewegung auf eine ähnliche Art und Weise ausgeführt wird. Wie beispielsweise im Radfahren oder Laufen. Die Bewegungsabläufe unterscheiden sich nur gering und bieten somit neben dem Aufbau der Grundlagenausdauer als einen weiteren Vorteil. Für mich ist Langlaufen das perfekte Grundlagen Training für meine Radrennen im Sommer. Es ist ein ähnlicher Bewegungsablauf und vor allem eine Abwechslung die den Kopf frei macht. Ich nutze den Winter aber auch für Langlauf Rennen um die härte für Marathon Rennen zu erhalten.“ 

…und Langlaufen für Trailrunner?
Für die langen Distanzen der Trailrennen trainierst du bestens deine Ausdauer und die gesamte Fitness. Ich freue mich schon auf die erste Trail Marathon Distanz beim Innsbruck Alpine.
Durch die Erschütterung beim Downhill ballern werden die Gelenke und Knie ordentlich in Mitleidenschaft gezogen, umso besser in einer Sportart trainieren zu können die diese schont.

Langlaufen für Trailrunner
Langsam wird es etwas besser mit diesem Skaten…

Welche Vorteile hat Langlaufen noch?

Betti: „Langlaufen ist einer der Gelenk schonendsten Sportarten die man in der freien Natur abseits von den Straßen durchführen kann. Des weiteren ist Langlaufen eine sehr ungefährliche Sportart.“ Wenn ich da an meine alpinen Ski Abenteuer denke, kann ich das nur bestätigen. Zum Glück ist jeder meiner Stürze glimpflich und damit ohne schlimmere Verletzungen ausgegangen, aber nach 2 Tagen auf der Piste, waren meine Knie nicht mehr sonderlich glücklich über einen dritten Skitag.

Das perfekte Langlauf Outfit

Neben einer Langlaufausrüstung (Skiern, Schuhe und besonders lange Stöcken), die du vielerorts bestens leihen kannst, gibt es natürlich noch das Langlauf Outfit. Ich besitze kein extra fürs Langlaufen konzipiertes Outfit, sondern nehme einfach meine Winter Laufsachen. Die kann ich super layern, denn mir wird meist sehr schnell warm. Für alle Anfänger heißt das, du musst nicht extra viel Geld in ein neues Outfit stecken.

Bettis Tipp: „Eine wärmende Hose und eine Jacke die eine Bewegungsfreiheit für die Sportart bieten, sind von Vorteil. Gut ist es auch, wenn Jacke und Hose im vorderen Bereich über einen Windstopper verfügen, da durch die Geschwindigkeit und die Abfahrten Wind auf einen zukommt.“ Ich ziehe gerne einen wattierten Laufrock über die wärmende Leggings. Mein Rock auf dem Foto ist aus der adidas Golf Kollektion (ja tatsächlich, per Zufall entdeckt) und leider nicht mehr erhältlich. Betti arbeitet für das Kultlabel Maloja mit Sitz in Rimsting im schönen Chiemgau und sitzt damit an der Quelle für schicke Outfits fürs Langlaufen und Biken. Zudem ist sie in 15 Minuten beim After Work Langlaufen, die Glückliche.

Betti Eder beim Langlaufen
Betti in ihrem Element.

Ist Langlaufen etwas für Dich?

Nach Bettis Meinung sollte es wirklich jeder mal ausprobieren. „Langlaufen ist super für Herz, Seele, Körper und Figur 🙂 und man bewegt sich im Winter an der freien Luft.“ Ich kann mich ihrer Meinung nur anschließen und hoffe das ich noch viele Gelegenheiten bekommen werde diesen Winter Langlaufen zu gehen. „Dazu kommt, das du meist nur die Parkgebühr zahlen musst und nicht ewig an Liften anstehst.“ Genau wie beim Skitouren gehen. Ok, je nachdem kommt noch die Leihgebühr für das Equipment dazu. Ich überlege jedenfalls gerade meine Alpin Ski und Skischuhe zu verkaufen, da sie eigentlich nur rumstehen und das Geld ins Langlaufen zu investieren. Ich glaube das wäre eine gute Entscheidung.

Ich hoffe Betti und ich konnten dir etwas Lust aufs Langlaufen machen. Wir drücken jetzt erstmal die Daumen das bald mehr Schnee kommt, damit du auch besser in nächster Nähe zu München Langlaufen gehen kann.

Be the first to share this post.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.