eatrunhike.de
Kochbücher Vegan

Plant Based | Elena Carrière

Die Rezension zu „Plant Based | Elena Carrière“ enthält unbezahlte Werbung.

Es gibt viele Kochbücher von Musiker*innen, Schauspieler*innen, Sportler*innen und Models. Häufig handelt es sich dabei um austauschbare Bücher, die nur den Namen der besagten Person tragen, wenig Authentizität und vor allem kaum Seele bieten. Bei Plant Based ist das zum Glück ganz anders. Elenas Seele und Engagement für gesunde, vollwertige und vegane Ernährung sind auf jeder Seite zu spüren.

Ganzheitliche Pflanzen Power

Elena Carrière arbeitet erfolgreich als Model, Schaupielerin, Event Host und Content Creator. Online wie Offline engagiert sie sich zudem für Women Empowerment und fördert mit Ihren Projekten und dem Womens Circle das Zusammenarbeiten und gegenseitige Unterstützen von Frauen. Ich weiß nicht, was du für Erfahrungen mit Frauen gemacht hast, aber ich war auf einer reinen Mädchenschule. Das Rumzicken und Bitchen war unser tägliches Brot, nicht schön für die, die am Ende der Beliebtheitsskala standen. Leider. Lange hat es gedauert, bis Frauen gelernt haben, dass man mit weiblicher Unterstützung weiter kommt, und vor allem nicht versucht, sich gegenseitig den Tofu vom Brot zu nehmen. Männer haben das Protegieren untereinander viel früher kultiviert, aber wir Frauen sind auf dem besten Weg.

Elena ernährt sich seit 2018 rein pflanzlich. Ihr ging es damals genauso wie mir, (lese hier über meinen veganen Start) die Neugierde hat uns zur pflanzlichen Ernährung gebracht und wir sind beide aus diversen Gründen dabei geblieben. Das Wohl, bzw. Leid der Tiere, Regionalität und Nachhaltigkeit, spielen eine große Rolle. So verwendet Elena überwiegend natürliche und unverarbeitete Produkte in ihrer täglichen Küche. Industriell hergestellte Würste und Fleisch Ersatz isst sie so gut wie nie. Ich muss gestehen, ich bin anfälliger für diese Ersatzprodukte, solange sie Bio und am besten regional hergestellt sind.

Um dir den Einstieg in die vegane Ernährung zu erleichtern, gibt Elena zu Beginn des Buches viele Tipps und klärt über gesunde Fette, kritische Nährstoffe etc. auf. Die Tabelle zu pflanzlichen Proteinquellen ist leicht verständlich und übersichtlich aufbereitet, genauso wie ihre Vegane Vorratskammer. Einer meiner größten Probleme zu Beginn war, wie ersetze ich tierische Produkte zum Beispiel beim Backen. Auch hier hilft ihre umfangreiche Übersicht mit dem Titel „Clever tauschen“.

Während der Pandemie hat Elena begonnen Holistic Nutrition zu studieren. Ganzheitliche Gesundheit setzt sich aus Körper, Geist und Seele zusammen. Die Ernährung spielt dabei eine wichtigere Rolle, als es Vielen bewusst ist. Ich sage immer „die meisten Lebensmittel, sind nur Überlebensmittel“, sie sichern das Überleben, aber erfüllen weder Körper, Geist und Seele. Ihren kurzen Ausflug in die traditionelle chinesische Medizin und die 5-Elemente-Lehre habe ich dementsprechend aufmerksam gelesen.

Meine veganen Lieblingsrezepte

Viele ihrer Lieblingsrezepte haben einen italienischen Ursprung. Kein Wunder, Elena ist in Italien aufgewachsen, genauer gesagt in Venedig. Deswegen widmet sie dieser Küche auch ein eigenes Kapitel. Insgesamt findest du sieben Kapitel in Plant Based:

  • Grundlagen
  • Tapas & Appetizer
  • Breakfast
  • Family & Friends
  • Pasta & Italian Food
  • Salate & Suppen
  • Sweets

Ihre Rezepte spiegeln die vielseitigen Geschmäcker der Welt wieder. Von deutscher Hausmanskost (Wirsing-Kartoffel-Eintopf) über orientalische (Linseneintopf mit Kokosreis) und chinesiche (Jook-Reis Porridge) Gerichte, bis hin zum israelischen Frühstücks-Klassiker (Ei-freies Shakshuka). Ich habe zuerst die No-Waste-Kürbissuppe und den Warmen Quinoasalat mit Pekannusskernen getestet.

Sweet Stuff

Als Nächstes werde ich mich Frühstücksrezepten und Backwaren zuwenden. Zum Glück gibt es in Plant Based eine ganze Menge dieser süßen Rezepten zum Ausprobieren. Da ich Peanut Butter und die Kombination von Salz und Karamell liebe, haben es mir die Salty Caramel Bars und Peanut Butter Cookie Bars besonders angetan. Haferflocken in allen Variationen kommen bei mir fast täglich zum Einsatz. Nicht nur wegen des Satt-Werdens, sondern auch, um proteinreich in den Tag zu starten. Deswegen freue ich mich immer über neue Ideen um mein Frühstück aufzupeppen z. B. mit Ovenbaked Oats und der Frühstücks-Kartoffel mit Beeren und Nüssen.

Plant Based Fazit:
Abwechslungsreiche, vegane Rezepte, die Spaß machen, und für die du kein Spezialitäten Geschäft leerkaufen musst. So wie die Zutaten einfach zu finden sind, sind auch die Rezepte einfach und schnell, und somit für Anfänger bestens geeignet. Das Layout ist klar und modern, die Food Fotografien wunderschön und machen sofort Hunger. Zudem peppen die vielen Side Shots und Behind-the-Scenes Bilder das Buch auf. Eine klare Kaufempfehlung für dich selbst und als Geschenk für jede*n Veganer*in und die, die es werden wollen.

Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen.

PLANT BASED von Elena Carrière @elenacarriere
Foodfotografie: Annamaria Zinnau @himbeerrotfoodart
Einband: Hardcover
Maße: 21,5 cm x 26,6 cm
Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-7459-0901-2
Verlag: EMF
Erschienen: 15.02.2022
Preis: 22,00€
Hier kannst du Plant Based kaufen.

Das vegane Kochbuch SOULFOOD VEGAN von Katharina Küllmer, das auch bei EMF erschienen ist, kann ich dir ebenso ans Herz legen.

No Comments

    Leave a Reply