eatrunhike.de
Vegane Produkte

Test: vegane Milchalternativen

Der Beitrag „Test: vegane Milchalternativen“ enthält unbezahlte Werbung.

Noch vor ein paar Jahren war es ziemlich schwer Milchalternativen zu finden, die mir geschmeckt haben. Damals habe ich nach drei Sorten Sojamilch frustriert aufgehört zu testen, und habe weiter Kuhmilch getrunken. Seitdem ich im Herbst 2019 die Entscheidung getroffen habe mich vegan zu ernähren, hat sich Vieles geändert. Auf der einen Seite blieb mir nichts anderes übrig, als auf Milchalternativen zurückzugreifen, weil ich Kuhmilch nicht mehr zu mir nehmen wollte. Auf der anderen Seite kommen gefühlt wöchentlich neue Milchalternativen auf den Markt. Das Beste daran: die Meisten schmecken inzwischen richtig gut.

Neben Milchalternativen aus Soja, wird die aktuell wohl populärste Variante aus Hafer hergestellt. Der Haferdrink ist auch mein Favorit. Ich habe auf der Suche viele Milchalternativen aus den verschiedensten Grundzutaten probiert und ich verspreche dir, dass ich alle nach und nach in diesen Artikel einfüge. Hier eine Liste der Varianten von Milchalternativen, die du in Deutschland kaufen kannst. Toll oder?

  • Soja
  • Hafer
  • Dinkel
  • Lupinen
  • Roggen
  • Mandeln
  • Cashew
  • Haselnuss
  • Hanf
  • Kokosnuss
  • Erbsen
  • Reis
  • Erdmandel (Tigernut)

Barista und Natur | LUVE Drinks

Die Marke LUVE kenne ich vor allem als Joghurt, bzw. Loghurt. Das L im Namen kommt von der Hauptzutat, der Lupine, die in Mecklenburg-Vorpommern angebaut wird. Die heimische Süßlupine ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt. Sie bindet eine beträchtliche Menge an Stickstoff im Boden und verbessert somit nachhaltig die Fruchtbarkeit von Ackerböden. Zusätzlich wird die regionale Landwirtschaft gefördert, denn viele Bauern suchen gezielt nach Alternativen ihren Betrieb zu verändern.

Einen weiteren Vorteil hast du, wenn du kein Gluten zu dir nehmen kannst oder gegen Sojaprodukte allergisch bist. Die Produkte von LUVE sind also nicht nur laktosefrei, sondern auch soja- und glutenfrei und kommen zudem ohne Gentechnik aus.

Soviel Nachhaltigkeit und Regionalität kostet ihren Preis. Ich hoffe, dass sich dieser über die Zeit regelt und LUVE erschwinglicher für den täglichen Gebrauch wird.

Mein Testurteil Barista:
Pur: nicht süß und neutral im Geschmack.
Im Kaffee: harmoniert sehr gut mit Kaffee
Milchschaum: der Schaum wird cremig

Mein Testurteil Natur:
Pur: fast neutral im Geschmack, leichter Beigeschmack
Im Müsli/Porridge: der leichte Beigeschmack fällt nicht ins Gewicht.

Fakten: 2,79 € (Barista) und 2,65 € (Natur) für 1 L
Fazit: perfekt für Kaffee, nachhaltiger Lupinenanbau in Deutschland aber sehr teuer.

Zutaten Barista: Lupinensamenextrakt 89 % (Wasser, Lupineneiweiß (1 %)), Reissirup, Oligofruktose, Rapsöl, Säureregulator: Dikaliumphosphat; Stabilisator: Gellan; Tricalciumphosphat, Riboflavin [B2], Vitamin D2, Vitamin B12 // Nährwerte pro 100ml: Kalorien 50 kcal; Fett 1,5 g davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g; Kohlenhydrate 7,2 g davon Zucker 1,6 g; Eiweiß 1,0 g; Salz 0,03 g /// Zutaten Natur: Lupinensamenextrakt 89 % (Wasser, Lupineneiweiß (1 %)), Reissirup, Oligofruktose, Rapsöl, Stabilisator: Gellan; Tricalciumphosphat, Riboflavin [B2], Vitamin D2, Vitamin B12 // Nährwerte pro 100ml: Kalorien 50 kcal; Fett 1,5 g davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g; Kohlenhydrate 7,2 g davon Zucker 1,6 g; Eiweiß 1,0 g; Salz 0,03 g

Barista Hafer | share

Die Marke Share kenne ich schon eine ganz Weile und finde den Gedanken “automatisch beim Konsum spenden” einfach großartig. Wie funktioniert das Spenden mit Share? Je nachdem, welches Produkt du kaufst, unterstützt du Projekte in den Bereichen Nahrung, Trinkwasser, Hygiene oder Bildung. Ganz konkret spendest du mit dem Kauf einer Packung Barista Hafer einem Menschen in Not (Kenia / Simbabwe) einen Tag Wasser (20 L) zum Trinken, Kochen, Waschen.

Barista Hafer kaufst du übrigens in einer pflanzenbasierten Verpackung, die damit einen kleinen CO2-Abdruck hinterlässt. Alles tolle Gründe, aber wie schmeckt die Milchalternative von Share?

Mein Testurteil:
Pur: nicht süß und neutral im Geschmack, wenig nach Hafer
Im Kaffee: harmoniert sehr gut mit Kaffee
Milchschaum: im Induktions-Aufschäumer wird der Schaum feinporig und cremig

Fakten: 2,15 € für 1 L
Fazit: perfekt für Kaffee und Karma

Zutaten: Wasser, VollkornHAFER*(11 %), Sonnenblumenöl*, Säureregulator: Kaliumcarbonate, Natriumcitrate; Stabilisator: Gellan* // Nährwerte pro 100ml: Kalorien 57 kcal; Fett 2,1 g davon gesättigte Fettsäuren 0,4 g; Kohlenhydrate 8,9 g davon Zucker 4,1 g; Eiweiß 0,4 g; Salz Äquivalent 0,03 g

Oat Base | Blue Farm

Am Berg auf der Hütte sitzen und einen leckeren Milchkaffee trinken. Davon habe ich in den letzten Jahren oft geträumt. Die traurige Wahrheit: es gab schwarzen Kaffee. Hafer- und Sojamilch ist auf den meisten Hütten noch nicht angekommen. Mit dem Hafermilchpulver von Blue Farm wird der Traum Wirklichkeit. Einfach das Pulver mitnehmen und auf der Hütte mit Wasser anrühren. Fertig. Ich habe inzwischen immer einen kleinen To Go Beutel dabei.
Dank der 100 % recycelbaren Verpackung sparst du viel Müll, auch im Vergleich zu Milchkartons. Die Oat Base wird regional produziert. Zudem gibt es eine Bio Oat Base.

Mein Testurteil:
Pur: etwas süßer als erwartet
Im Kaffee: harmoniert gut mit Kaffee, für eine cremige Konsistenz mehr Pulver als angegeben verwenden
Milchschaum: im Induktions-Aufschäumer wird der Schaum grobporig und fällt schnell zusammen

Fakten: 8,79 € für 4 L // 2,19 € je 1 L // im Abo wird es 15 % günstiger
Fazit: lecker und perfekt für unterwegs, für zu Hause bevorzuge ich trotzdem fertige Hafermilch

Zutaten: Hafer 99,8 %, Salz / Nährwerte pro 10g Pulver / 100ml Haferdrink: Kalorien 40 kcal; Fett 0,48 g davon gesättigte Fettsäuren 0,13 g; einfach ungesättigte Fettsäuren 0,22 g; mehrfach ungesättigte Fettsäuren 0,13 g; Kohlenhydrate 8,25 g davon Zucker 1,33 g; Ballaststoffe 0,06 g; Eiweiß (N x 6,25) 0,65 g; Salz (Na x 2,5) 0,02 g; Mineralstoffe 0,12 g; Natrium 0,01 g

Haferdrink ungesüßt | Alnatura

Meine Standardmilchalternative ist der Haferdrink ungesüßt von Alnatura. Da ich Milchalternativen nicht nur im Kaffee oder Chai Tee trinke, sondern auch übers Müsli gebe und herzhafte Saucen damit binde, ist es mir wichtig immer eine ungesüßte “all-around” Milchalternative zu Hause zu haben. Dafür eignet sich diese Milchalternative perfekt, auch mit dem Preis-Leistungsverhältniss im Blick.

Mein Testurteil:
Pur: flüssige Konsistenz mit feinem Hafergeschmack
Im Kaffee: Gut, aber mit 11 % Hafer darfst du keinen Gourment Milchkaffee erwarten
Milchschaum: im Induktions-Aufschäumer wird der Schaum grobporig und fällt schnell zusammen

Fakten: 1,19 € für 1 L -> fairer Preis für Bio!
Fazit: Meine “all-around” Standard Hafermilch mit Bioland Siegel, perfekt für meinen Porride.

Zutaten: Wasser, HAFERVOLLKORN* 11 %, Sonnenblumenöl*, Meersalz *aus biologischer Landwirtschaft // Nährwerte pro 100ml: Kalorien 39 kcal; Fett 1,4 g davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g; Kohlenhydrate 6 g davon Zucker 5,2 g; Ballaststoffe 0,5 g; Eiweiß 0,6 g; Salz 1,3 g

Ich habe weitere Produkte getestet:

Hier erfährst du welche Produkte ich auf der Veggie World entdeckt habe. Hier fidnes du weiter

Viel Spaß beim Ausprobieren. Wenn du Tipps hast oder zu Produkten Erfahrungen gesammelt hat, lass es mich wissen.

*Die Produkte habe ich selbst gekauft.

Be the first to share this post.

No Comments

    Leave a Reply