eatrunhike.de
Trails Deutschland

Trailrunning Rotwand | Sieben Wege, ein Gipfel

Der Beitrag “Trailrunning Rotwand” enthält unbezahlte Werbung

Schon wieder Trailrunning Rotwand? Ja! Die Rotwand ist einer meiner Lieblingsgipfel. Seit nunmehr acht Jahren fahre ich mindestens 3x im Jahr zum Spitzingsee und Umgebung, um auf die Rotwand zu laufen. Zum Trailrunning der perfekte Spot. Nicht weit weg, öffentlich gut erreichbar und x viele Wege zum Gipfel. Deswegen waren wir auch mit adidas Runners Munich dort zu unserem Community Trailrun.

Trailrunning Rotwand adidas Runners Munich
Tolle Crew – Tolle Community, AR Munich

Ich bin weitere Trails für dich abgelaufen, habe Strecken zusammen gestellt und Varianten aufgelistet. Unter anderem einen schwarzen Rundweg mit Klettereinlage. Die schönen Bilder sind von Stefan Schaaf und Peak Art Images.

Anfahrt zum Spitzingsee

Möglichkeit 01: mit dem Auto ab München über A8 und B307 über Schliersee
Möglichkeit 02: mit der BOB bis Fischhausen-Neuhaus, von dort RVO-Bus 9562 

Blick Richtung Zugspitze
Blick Richtung Zugspitze

01 – Ab Spitzingsattel über Rauhkopf

Ab dem Spitzingsattel gibt es für dich zwei Routen über den Rauhkopf. Die klassische Route führt zuerst über den Wanderweg 643. Nach einem kurzen aber knackigen Anstieg durch den Wald läufst du an der Schönfeldhütte vorbei bis zur Rauhkopfhütte. Hier geht der Weg nun steil über die Wiese (aktuell Traktor-Fahrweg) direkt zum Rauhkopf. Weiter zur Bergstation des Taubensteins. Der Taubenstein liegt auf dem Weg und den Gipfel kannst du nach 5min Kraxelei schnell erreichen. Unterhalb des Lempersberg führt der Weg zum kurzen Grad beim Kirchstein. Von hier nimmst du den direkten Weg zum Gipfel unterhalb des Kletterfelsens zum Gipfel der Rotwand.

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

Fakten:

  • Länge: 6,7 km
  • Bergauf: 870 hm
  • Weg: rot, leicht bis mittelschwer
  • Parkplatz Kosten: 5 €
  • Toilettenbenutzung Brotzeitstüberl: 0,50 €

Variante 01:
Folge ab der Schönfeldhütte weiterhin dem Wanderweg 643 zur Oberen Schönfeldalm. Über die Schnittlauchmossalm kommst du dann ebenfalls zum Rauhkopf. Dieser Weg ist nur 0,5 km länger, aber bietet einen extra schönen Blick Richtung Schliersee.

Variante 02:
Nimm ab dem Spizingsattel den westlichen Weg zum Jägerkamp. Er führt dich von unten zur Schnittlauchmossalm. Dieser Weg ist etwas, was weniger begangen. Dieser Weg ist insgesamt 1,5 km länger.

Unterhalb des Kletterfelsens Richtung Rotwand Gipfel
Unterhalb des Kletterfelsens Richtung Rotwand Gipfel

02 – Ab Taubenstein Talstation

Los geht es an der Talstation der Taubensteinbahn. Steil geht der verwundene Weg, der gerne etwas glitschig ist, unterhalb der Bahn los. Durch ein Gatter hindurch kommst du nun auf die Piste. Folge ihr, bis sich links von dir ein Weg auftut. Der Wanderweg 644 führt kurz durch den Wald und dann am Lochgraben entlang, bis du eine geteerte Straße erreichst. Hier kannst du den ausgeschilderten Weg zur Taubenstein-Bergstation nehmen oder direkt über die Piste hoch. Ab hier folgst du meiner Beschreibung aus 01.

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

Fakten:

  • Länge: 6 km
  • Bergauf: 870 hm
  • Weg: rot, leicht bis mittelschwer
  • Parkplatz Kosten: 5 €

03 – Ab Parkplatz Kirche über den Forstweg

Ich muss zugeben, dieser Weg ist der untrailigste. Du läufst an der St. Bernhard Kirch vorbei und biegst links ab auf die Valepper Straße. Nach wenigen Metern führt ein geteerter Weg links bergauf. Unzählige Schilder stehen hier. Folge dem Weg bis zur kleinen Wurzhütte und biege danach rechts ab. Von hier geht der Schotterweg direkt zum Rotwandhaus und weiter zum Gipfel. Ja, der Weg ist unspektakulä, aber beim Trailrunning Rotwand zum Sonnenaufgang, dies in der Dunkelheit der schnellste und komfortabelste Weg.

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

Fakten:

  • Länge: 7 km
  • Bergauf: 740 hm
  • Weg: blau, leicht, ganzjährig zugängig. Manche rodeln im Winter runter, mir geht es teilweise zu steil neben dem Weg ins Ungewisse… 🙂
  • Parkplatz Kosten: 4 €
  • Toilettenbenutzung gegenüber Parkplatz: kostenlos

04 – Ab Parkplatz Kirche über Pfanngraben

Nach dem untrailigsten Weg, kommt hier mein Lieblingsweg. Startpunkt ist derselbe wie bei Punkt 03. Allerdings folgst du der geteerten Valepper Straße für gut 2 km bis zur Abzweigung Pfanngraben / Weg 646. Der Weg an der Gumpen mit seinen vielen kleinen Wasserfällen ist traumhaft. Du hast auch mehrfach die Möglichkeit, dich an einem heißen Tag zu erfrischen. Der Weg führt dich oberhalb der Kümpflalm über die Kümpflscharte zum Rotwandhaus und dann zum Gipfel.

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

Fakten:

  • Länge: 9,3 km
  • Bergauf: 880 hm
  • Weg: rot, leicht bis mittelschwer
  • Parkplatz Kosten: 4 €
  • Toilettenbenutzung gegenüber Parkplatz: kostenlos
Gumpenweg über Pfanngraben
Gumpenweg über Pfanngraben

Extra:
Der Abstecher zum Auerspitz ab der Kümpflscharte ist nur 0,7 km länger und addiert etwa 90 hm zu deinem Lauf.

Tipp:
Du kommst an der Albert Link Hütte vorbei. Hier gibt es nicht nur unfassbar leckeres Holzofenbrot, das du im Laib kaufen kannst, sondern meiner Meinung auch den aller besten Kaiserschmarren, hmmm… 🙂

05 – Ab Tiroler Straße über Soinsee

Dieser Weg geht ab der Tiroler Strasse kurz vor der Grenze zu Österreich und du näherst dich der Rotwand mal von der anderen Seite. Vor dem Silberghaus biegen wir ab und laufen eine kleine Detour. Dann einfach der Beschilderung zum See folgen.

Ähhh, da schwimmt jemand im Neopren.

Jules

Als ich das erste Mal am Soinsee war, hab ich mich sehr über diesen Schwimmer gewundert. Es war ein heißer Sommertag, was macht der im Neopren…? In dem Moment als meine Zehenspitzen das Wasser berührten wusste ich warum: Das Wasser war – mit Verlaub – ARSCHKALT. Und zwar so richtig. Ich bin trotzdem rein und musste nach ein paar Zügen wieder raus. Nach Trailrunning Rotwand eine Natur-Eistonne. Selten so einen kalten Bergsee gespürt. 🙂

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

Fakten:

  • Länge: 10,2 km
  • Bergauf: 1.000 hm
  • Weg: rot, leicht bis mittelschwer
  • Parkplatz Kosten: frei
  • Navi: Tiroler Straße 70, 83735 Bayrischzell

06 – Ab Tiroler Straße über Auerspitz

Diesmal geht es am Sillberghaus vorbei und du folgst der Beschilderung zum Auerspitz vor dem Gipfel wird es etwas kraxeliger… 🙂 Danach wie gehabt zum Rotwandgipfel über Rotwandhaus.

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

Fakten:

  • Länge: 8 km
  • Bergauf: 1.000 hm
  • Weg: rot, leicht bis mittelschwer
  • Parkplatz Kosten: frei
  • Navi: Tiroler Straße 70, 83735 Bayrischzell
Trailrunning Rotwand

07 – Ab Gaitau über Aiplspitz

Diese Runde ist nicht nur die längste und die mit den meisten Höhenmetern, sie ist auch die forderndste. Der Weg über den Grad des Aiplspitz ist zu Recht als Schwarz und somit als schwer gekennzeichnet. Nehmt den Westgrat als Abstieg. Nach der Seil-gesicherten Querung nimmst du den direkten Weg zu Tanzeck. Der mittlere Teil ist dann wieder bei Route 1. Vom Rotwandkopf runter zum Rotwandhaus und zum Soinsee über die Großtiefentalalm. Nun dem ausgeschilderten Weg entlang des Alpbachs folgen, zurück nach Gaitau.

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

Fakten:

  • Länge: 20,9 km
  • Bergauf: 1.210 hm
  • Weg: schwarz, schwer, du solltest trittsicher und schwindelfrei sein
  • Parkplatz-Kosten: Wanderparkplatz frei
  • Oder mit dem Zug nach Gaitau Bf

Darf es noch etwas mehr sein..?

Wenn du auf einen längeren Lauf aus bist, habe ich dir hier noch zusätzliche Wege zum Kombinieren zusammen gestellt.

Trailrunning Rotwand adidas Runners Munich

Um den Spitzingsee:
Einmal rund um den See auf dem ausgeschilderten Seeweg addiert zwar keine Höhenmeter, aber immerhin 2,85km zu deinem Lauf. Zudem lohnt sich der schöne Weg, denn du kannst zum Baden stoppen.

Ab Neuhaus durchs Josefstal
Der Weg an den Josefsthaler Wasserfällen vorbei, ist ein weiteres Highlight der Region.
– bis P Spitzingsattel für Tour 01: 4,65 km und 350 hm
– bis P Taubensteinbahn für Tour 02: 5,8 km und 355 hm
– bis P Kirche für Tour 03/04: 6,35 km und 355 hm

GPS Track Rotwand
Den GPS Track gibt es hier.

I trailrun for food.

Jules

Ja, das mache ich wirklich. Denn die Spinatknödel, die im Rotwandhaus (ganzjährig geöffnet) serviert werden sind Spitzenklasse. Die Spätzle auch. Der Käsekuchen auch. Hmmm… Nur schade ich mir beim Laufen die Wampe nicht so vollstopfen kann wie beim Wandern. Na ja, da gibt es nur Lösung: länger pausieren, Aussicht genießen, verdauen.

Ein letzter Tipp für Schleckermäuler:
Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf dem Heimweg über Schliersee fahren und einen Stop bei der Bäckerei Fritz Zanger in der Karl-Haider-Straße 4 (kleiner P hinter InterSport) einlegen. Tolles Brot, vor allem am Steinofentag. Knusprigste Brezn und Vinschgerl. Dazu frische Bioeier, Kaffee von Dinzler und weitere Leckereien aus der Region. Als Hessin war ich etwas überrascht, einen Frankfurter Kranz in der Auslage zu sehen. Der musste natürlich nach dem Trailrunning Rotwand probiert werden. Trotz der Ferne zum Ursprung des Kuchens war er richtig gut. Natürlich nicht so gut wie von der Oma, aber verdammt nah dran. 🙂

Wenn du noch nach einem leckeren Snack zum Mitnehmen suchst, hier gehts zu einem Artikel über selbstgemachte Müsliriegel.

Munich Mountain Girls
Besucherinnen aus Leipzig. Ich hab Ihnen direkt die Munich Mountain Girls ans Herz gelegt für ihren nächsten Besuch.

In diesem Sinne. Genießt die Rotwand. Mit allen Sinnen.

Be the first to share this post.

2 Comments

Leave a Reply