eatrunhike.de
Backen Vegan

Amarant Happen vegan

Der Beitrag “Amarant Happen vegan” enthält unbezahlte Werbung

Müsliriegel, Energie Happen und Bliss Balls stelle ich am liebsten selbst her. Die kleinen Wunderwerke sind die perfekten Snacks fürs Büro und natürlich für Wander- und Trailrunning-Touren. Da die Amarant Happen etwas brüchig sind, solltest du sie gut einpacken, vor allem beim Laufen.

Kleine Amarant Kunde

Amarant kenne und liebe ich schon seit langem. Ich kann mich noch gut an das Amarant Müsli erinnern, das meine Mutter in meiner Jugend gekauft hat. Dann ging das Pseudogetreide in meiner Ernährung für ein paar Jahre unter. Für einen Salat habe ich Amarant wiederentdeckt, als ich eigentlich Couscous kaufen wollte, und mich vergriffen habe. Zum Glück, denn seitdem esse ich Amarant wieder häufig. Gegart als Beilage oder Bratlinge, im Salat oder in Suppen. Gepufft im Müsli, Smoothie Bowls, oder als Grundlage für süße Happen.

Der Alleskönner für Veganer
Veganer müssen verstärkt auf eine vollwertige und ausgeglichene Ernährung achten. Amarant macht es uns einfacher, denn das Korn hat einen Kohlenhydratanteil von 66 Gramm, ist sehr protein- und ballaststoffreich. Für Sportler, die auf eine kohlenhydratreduzierte Ernährung achten, die perfekte Kombination. Die Kohlenhydrate sind leicht verwertbar und liefern schnelle Energie. Das Eiweiß ist von sehr hoher Qualität, denn es besitzt eine biologische Wertigkeit von 75 (Richtwert Hühnerei: 100), und enthält alle essenziellen Aminosäuren, vor allem große Mengen an Lysin.

Zudem enthält Amarant Lecithin, versorgt dich mit essenziellen Fettsäuren (Omega 3- und 6-Fettsäuren), und ist reich an Eisen und Zink. Diejenigen, die auf eine glutenfreie Ernährung achten müssen, kennen Amarant bestimmt auch schon, denn das Pseudogetreide ist glutenfrei.

Amaranth Happen mit Kirschen und Erdnüssen

Auch wenn Amarant an sich schon ein kleines Powerhouse ist, macht meine Zutatenliste die Amarant Happen zu echten Wunderwerken. Erdnussbutter ist ebenfalls eiweißreich, genauso wie Mandeln, die zudem noch mit Kalzium und Eisen punkten. Kürbiskerne sind vitaminreich, Datteln stecken voller Magnesium usw. Brauchst du noch mehr Gründ, um die Amaranth Happen auszuprobieren?

Ok! Sie sind super schnell gemacht und schmecken megalecker. Süß, salzig, fruchtig und schokoladig.

Zutaten:

  • 125 g Kakaobutter
  • 2 EL Kakaopulver, stark entölt (gehäuft)
  • 150 g Amaranth gepufft
  • 75 g gemahlene Mandeln (oder Erdnüsse, Haselnüsse)
  • 75 g gemahlene Kürbiskerne (oder Sonnenblumenkerne)
  • 100 g Dattelsirup
  • 100 g getrocknete Sauerkirschen
  • 100 g Erdnussbutter
  • eine ordentliche Prise Salz

So geht’s:

  • Kakaobutter im Wasserbad, oder auf sehr kleiner Flamme in einem beschichteten Topf schmelzen
  • Restliche Zutaten ordentlich mit der Hand mischen, eventuell Kirschen vorher kleiner hacken.
  • gschmolzene Kakaobutter untermischen
  • Backblech mit hohem Rand, Brownieform oder wie in meinem Fall, eine eckige Keramikschale mit Backpapier auslegen.
  • Amaranth Masse einfüllen, fest andrücken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen
  • Gehärtete Masse aus der Form heben und vorsichtig mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden

Ich bin sehr gespannt, wie dir meine Amaranth Happen schmecken. Natürlich kannst du Zutaten austauschen und das Rezept zu deinem machen. Die Kombination von Kokosnuss und Gojibeeren kann ich mir zum Beispiel sehr gut vorstellen.

Hier findest du weitere Rezepte für Müsli- und Proteinriegel

Be the first to share this post.

No Comments

    Leave a Reply