eatrunhike.de
Backen Vegan

Zitrone-Mohn-Kuchen

Der Beitrag „Zitrone-Mohn-Kuchen“ enthält unbezahlte Werbung

Als ich mit 16 Jahren mein erstes Muffin Backbuch von meiner Freundin Jane bekommen habe, wurden die Zitrone-Mohn Muffins, neben den Bailey’s Muffins, ruckzuck zu meinen absoluten Lieblingen. Heute liebe ich immer noch die Kombination von Zitrone und Mohn und die Veganisierung meines alten Muffin Rezeptes hat super geklappt.

Rührkuchen on Tour

Ob Muffins oder Kuchen aus der Kastenform, einfache Rührkuchen sind großartig und schnickschnack super schnell gemacht. Zudem halten sie lange frisch und eignen sich perfekt für Wanderungen oder Reisen. Perfekt zum Mitnehmen sind auch meine Frühstücks-Muffins.

Zutaten

  • 375 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Prise Salz
  • 2 EL Mohnsamen (kein gemahlener Mohn)
  • 225 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 50 ml Zitronensaft
  • Abrieb von 1 Bio-Orange
  • 275 g ungesüßter Natur-Sojajoghurt
  • 150 g vegane weiche Butter (oder Margarine)

So geht’s

  • Ofen auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen
  • Mehl, Backpulver, Salz und Mohnsamen mischen. Bio-Zitrone und Bio-Orange waschen, Schale abreiben und zu den trockenen Zutaten geben.
  • Zitronensaft auspressen und mit Sojajoghurt, Zucker, Vanillezucker und der veganen Butter verrühren.
  • Die trockenen zu den feuchten Zutaten geben, und kurz alles miteinander mischen.
  • Teig in eine Silikon- oder gebutterte Kastenform geben und 55-60 Minuten backen.(Stäbchenprobe)
  • Zitrone Mohn Kuchen in der Backform auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und erst aus der Form schütteln, sobald er abgekühlt ist.

Für extra Crunch gebe ich Bio-Mandelplättchen vor dem Backen auf den Kuchen.

Tipp von Jules

Varianten ohne Mohn

Wenn du keine Fan von Mohn bist (was ich absolut nicht verstehen kann), kannst du ihn ersatzlos streichen. Anstatt ungesüßtem Natur-Sojajoghurt kannst du säuerlichen Fruchtjoghurt verwenden. Ich mag besonders gerne den Lupinen Yoghurt Mango von LUVE. In Kombination mit Kokosnussraspeln im Teig und groben Kokosnussflocken als Topping, wird aus dem Rezept ein fruchtig tropischer Kuchen.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen.

Be the first to share this post.

No Comments

    Leave a Reply